Roelli Roelli - Geschichte

Trendsetter für den Detailhandel mit süsser Tradition

Mit Kaugummis und Bonbons sind sie aufgewachsen, Süsswaren liegen ihnen im Blut: Die Brüder Andreas und Kristofer Roelli übernahmen 1988 in dritter Generation das Familienunternehmen – den Schweizer Vertrieb von Läkerol. Während 70 Jahren Marktpräsenz lutschten die Schweizerinnen und Schweizer über 10 Milliarden Pastillen – eine süsse Liebesgeschichte. 1997 wagten sich die Gebrüder Roelli mit neuen Produkten und Dienstleistungen auf den Markt. Sie hatten einen Trend begriffen: Der europäische Detailhandel verlangte immer mehr nach Eigen- und Exklusivmarken. Und so schlugen sie mit der roelli roelli confectionery ein neues Kapitel im Süsswarengeschäft auf: massgeschneiderte Kaugummis und Pastillen in Schweizer Qualität zu konkurrenzfähigen Preisen. Das war einmalig. Heute sieht sich roelli roelli als innovative «Generalunternehmung» für individuelle Produktentwicklung – mit traditionsreichem Know-how im Geschäft mit Markenprodukten. Mit diesen prägt und begeistert roelli roelli den Lebensmittel- Detailhandel in Europa immer wieder aufs Neue. roelli roelli ist heute in über 25 Ländern aktiv.